Home
Registrieren Profil faq.php?sid=da872366630b87699e071d2309072be0 Mitgliederliste Suchen $vbphrase[new_posts_nav] Benutzergruppen
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Login

Der Geschichten-Assoziationsthread
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Sonstiges -> freie Feder
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Autor Nachricht
JacksAppendix
Bettmensch


Anmeldedatum: 28.02.2007
Beiträge: 162
Wohnort: My old gold shoes
516.88 Schreiberlinge

BeitragVerfasst am: Mi Apr 04, 2007 12:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

"Und wie, bitte?!", rief er. Das Adrenalien durchströmte ihn wie pure Energie. "Wenn wir aufs Dach fliehen, knallen sie uns ab wie ein paar verdammte Tontauben!"
"Grag, du wirst hysterisch." Lena war immer noch so ruhig, dass er sie am liebsten erdrosselt hätte, doch sie hatte Recht: Er war hysterisch. Das sah Grag ein, doch Hysterie hatte diese verdammte Eigenart, nicht aufgrund eines verfluchten "Grag, du wirst hysterisch" abzunehmen.
"Oh, ja, das siehst du goldrichtig! Ich werde hysterisch! Was für eine schlaue Person, Lena Gauss!" Er find sogar an (hysterisch) zu lachen und besprühte sie dabei mit Speichel. Lenas Miene war noch immer unbewegt
"Ich weiß nicht was du dich so aufregst.", sagte sie, ganz die Ruhe selbst. Grag schrieb es seinen blankliegenden Nerven zu, dass er kurz den Eindruck hatte, ihre Mundwinkel hätten gezuckt. "Du hast uns die richtige Lösung doch schon genannt.", fuhr Lena fort. "Übers Dach können wir nicht."
Grag starrte sie an, als sei sie wahnsinnig geworden.
"Du meinst... da.." Er nickte hinüber zur Bodenluke.
"Ganz recht." Sie muss wahnsinng geworden sein, dachte Grag.
"Das ist Selbstmord!"
"Grag..", sie sah ihm tief in die Augen. Verdammt, warum musste sie das tun?! "Vertraust du mir?"
"Ich... ich.. weiß ni..."
Ein erneuter Knall unterbrach seine Antwort. Die Bodenluke lag offen. Noch bevor Grag wusste, was passiert war, stand er über dem Loch. Sechs Schüsse, sechs Treffer, drei Tote. Grag starrte auf die drei dunkel gekleideten, maskierten Leichen, ein Stockwerk tiefer. Dann starrte er auf die rauchende Glock in seiner Hand. Dann zu Lena.
"Was.. ist passiert?"
Sie grinste.

*Ich hoffe, ich gebe nicht zu viel damit vor: Man erinnere sich an das Gespräch zwischen Grag und Blackthroat (Harpys Teil), um zu verstehen, was grad passiert ist.*
_________________
Wo die Neurosen wuchern, will ich Landschaftsgärtner sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joharst
Der, der hinter den Reihen wandelt


Anmeldedatum: 28.02.2007
Beiträge: 190

458.48 Schreiberlinge

BeitragVerfasst am: Mi Apr 04, 2007 3:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

*
Zitat:
*Ich hoffe, ich gebe nicht zu viel damit vor: Man erinnere sich an das Gespräch zwischen Grag und Blackthroat (Harpys Teil), um zu verstehen, was grad passiert ist.*

Welche Stelle meinst du genau Olli Wink ??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harpy
Stratege


Anmeldedatum: 28.02.2007
Beiträge: 252
Wohnort: Thuringia
619.93 Schreiberlinge

BeitragVerfasst am: Fr Apr 06, 2007 6:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

*Die mit dem Ersatzbotenstoff für Adrenalin. Der hat offenbar einige unkalkulierbare Nebenwirkungen Wink Macht was draus!*
_________________
Das Peter-Prinzip besagt, dass jeder so lange befördert wird, bis er inkompetent geworden ist. Ich glaube ja, Bush hat dieses Level der Inkompetenz erreicht, als er Chef des Baseballteams war.
-Robert Littell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JacksAppendix
Bettmensch


Anmeldedatum: 28.02.2007
Beiträge: 162
Wohnort: My old gold shoes
516.88 Schreiberlinge

BeitragVerfasst am: Mo Apr 09, 2007 3:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

*Eben diese! Ähm... joharst... Olli?*
_________________
Wo die Neurosen wuchern, will ich Landschaftsgärtner sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joharst
Der, der hinter den Reihen wandelt


Anmeldedatum: 28.02.2007
Beiträge: 190

458.48 Schreiberlinge

BeitragVerfasst am: Di Apr 10, 2007 7:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

*
Zitat:
Ähm... joharst... Olli?

Schulz?

Mach mal bitte jemand anderes weiter, ich hab im Moment keine Zeit.
_________________
Es gibt nur cool und uncool und wie man sich fühlt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joharst
Der, der hinter den Reihen wandelt


Anmeldedatum: 28.02.2007
Beiträge: 190

458.48 Schreiberlinge

BeitragVerfasst am: Sa Apr 21, 2007 6:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

So, endlich gehts weiter:

"Schon bald...", begann sie zu sagen, doch etwas riss ihre Worte hinfort.
Unter ihnen im Treppenhaus waren nun erneut Schritte zu hören. Sie klangen bemüht leise, aber Grag nahm sie klar und deutlich wahr. Sie schienen sich wie Wellen im Raum auszubreiten, kitzelten sein Trommelfell und versetzen seinen Körper in eine wahnwitzige Spannung, die jeden Moment zu explodieren drohte.
Er fühlte regelrecht, wie sich in ihm etwas verbreitete. In gewisser Weise erinnerte es ihn an an die Wirkung von Heroin, nur das er jetzt nicht in eine andere Welt abzudriften drohte, sondern in die Wirklichkeit, in das wahre einzige Sein. Kräfte durchströmten ihn, die seit Urzeiten darauf warteten, geweckt zu werden. Sie waren nicht fremd, nein, sondern nur ein verborgener Teil von ihm selbst, den sein, von der Zivilisation verstümmelter Verstand, bis zu diesem Zeitpunkt erfolgreich unterdrückt hatte.
Als er um sich blickte, erkannte er, dass sich die Wände um ihn herum bewegten. In gewisser Weise erinnerte es ihn an Filmaufnahmen eines vorbeirauschenden Zuges. Verwischte Konturen und Farben, die sich rasend schnell, doch gleichzeitig wie in Zeitlupe von ihm fortwälzten.
Erst jetzt erkannte er, dass es nicht die Umgebung war, die sich bewegte, sondern er selbst. Die Stelle, an der ihn die Kugel gestreift hatte, schmerzte dabei nicht etwa, sondern wirkte wie ein Motor, wie ein Punkt, der unendlich viel Energie in sich barg.
Aufeinmal traten Schatten in seinen Weg, wurden größer, nahmen die Umrisse von Personen an und als sie aufblitzten wusste er, dass es Polizisten waren. Zwanzig oder vielleicht sogar dreißig.
Er konnte in ihr Innerstes sehen, vernahm ihre Gedanken:
"Was zum Teufel."
"Oh mein Gott."
"Was passiert hier?"
"Ich habe Angst!"
"Ich will nicht sterben!"
"Ich habe Angst!"
"Was wird aus meiner Familie?"
"Wie um alles in der Welt... seht, das Auto!"
"Ich habe schreckliche Angst"
Eine Hand packte ihn, es war Lenas.
"...wirst du verstehen!"
Ihre Berührung versetzte Grag einen Schlag.
Hinter sich hörte er die Sirenen unzähliger Krankenwagen.
Er riss die Augen auf, als hätte er sie die ganze Zeit über geschlossen gehabt. In seiner Hand ruhte die Glock, ihr Lauf glühte.
Vor ihm lag die Straße und er saß in dem fahrenden Wagen, den er vor Kurzem erst gestohlen hatte. An seinem Steuer grinste ihn Lena an:
"...und gepriesen sei er!"
_________________
Es gibt nur cool und uncool und wie man sich fühlt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JacksAppendix
Bettmensch


Anmeldedatum: 28.02.2007
Beiträge: 162
Wohnort: My old gold shoes
516.88 Schreiberlinge

BeitragVerfasst am: Di Apr 24, 2007 2:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

"Warum sagen das alle? Immer, immer wieder sagen sie es alle! Alle! Auch ich, aber ich weiß nicht wieso! Du sagst es und Blackthroat sagt es und ich will wissen, was es bedeutet! Sag es mir Lena! Sag es mir!"
Ein wahrer Redeschwall hatte sich aus Grag ergossen. Er wusste nicht, wie es dazu gekommen war. Nur mit voller Konzentration und Anstrengung hatte er noch vermeiden können, seiner Aufforderung ein drohendes "Sofort!" hinterherzusetzen.
Lena grinste unentwegt weiter. Und sie schwieg! Sie sagte einfach nichts! Dreht einfach ihren Kopf zu ihm hin, grinste weiter blöd und drehte ihn zurück. Das alles tat sie so langsam, dass es Übelkeit in ihm erregte. Er musste sich wirklich beherrschen, sie nicht lauthals anzuschreien oder ihr sogar die Waffe an den Kopf zu halten. Gerade, als er glaubte, sich bereits am Rande seiner Geduld zu befinden und gleich elendig in die weite Schlucht vor ihm zu stürzen, machte sie endlich den verdammten Mund auf. Doch bis auch noch Worte aus diesem ertönten, musste er beinahe noch eine weitere kleine Ewigkeit warten.
"Wer, sagtest du, hat es noch gesagt?"
Wie konnte ein Mensch so langsam reden, ohne den Anfang des Satzes am Ende schon wieder vergessen zu haben?! Grag konnte es nicht fassen. Und schlimmer noch: Sie hatte ihm nicht mal geantwortet! Sie hatte eine verdammte Gegenfrage gestellt!
"Ich frage, verdammt! Ich frage, hörst du?! Blackthroat hat es gesagt. Blackthroat! Sonst niemand. Und du und ich. Und ich wette, noch ein paar andere Bastarde. Keine Ahnung. Jetzt sag mir, was los ist!"
Bevor Lena endlich antwortete, wiederholte sie das ganze verdammt Spiel noch mal. Das Grinsen, das lange Schweigen, das stumme Mundöffnen. Grag war den Tränen nahe. Er hasste sie. Wie konnte sie ihm so etwas antun.
"Ja, du hattest Blackthroat schon erwähnt. Wir müssen wohl zu ihm. Er kann dir mehr erklären als ich. Er kann uns beiden mehr erklären.."
Sie machte eine Pause, aber ebenso den Anschein, weiterreden zu wollen. Er hielt sich daher zurück. Doch erst als er es beinahe nicht mehr aushielt, fuhr sie fort.
"..oder er kennt Menschen, die es könen."
"Blackthroat weiß mehr? Dann los! Los zu ihm! Warum hat er es mir beim letzten Mal nicht erzählt? Los! Fahr schneller! Wir müssen zu Blackthroat!"
Pause.
"Grag, verdammt, ich fahre schon drüber! Wir sind in der Stadt, du Trottel!"
"Aber doch wohl nicht in einer Wohnsiedlung, also mach schneller! Was soll das sein?! 30 Kilometer pro Stunde?!"
Pause.
"Wir fahren 70, du Vollidiot!"
"Oh, davon merke ich aber nichts! 70 was?! 70 Dezimeter am Tag?! Der Tacho muss kaputt sein! Das ist viel zu langsam für 70, egal welche Einheit man benutzt!"
Pause. Lenas wütende Miene wich ganz ganz langsam einem mitleidigen, aber überlegenen Lächeln.
"Oh, Grag, du Dummkopf. Da hat man dir schonmal eine Schnelligkeitsdroge verpasst und dein Gehirn arbeitet immer noch so langsam wie zuvor!"
Jetzt hatte es sogar Grag die Sprache verschlagen. Eine gefühlte Ewigkeit starrte er sie mit offenem Mund an.
"Was... was habt ihr mir gegeben?"
Pause.
"Bei Blackthorat werden wir alles klären."
_________________
Wo die Neurosen wuchern, will ich Landschaftsgärtner sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harpy
Stratege


Anmeldedatum: 28.02.2007
Beiträge: 252
Wohnort: Thuringia
619.93 Schreiberlinge

BeitragVerfasst am: Mi Mai 02, 2007 1:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

In diesem Augenblick raste der gestohlene Volkswagen über die Kreuzung an der die drei seltsamen Männer mit dem violetten Kubus standen. Ihre Kapuzen bedeckten die Gesichter und für einen Augenblick schien es, als blickten sie alle drei in seine Richtung. Dort, wo ihre Gesichter liegen sollten, stach nur Finsternis hervor.
In Grags Kopf verhallte ein dumpfes Grollen. Glas zerbarst. Kugeln zischten dicht an den Kopfstützen vorbei und verwandelten die Frontscheibe für eines Lidschlags Länge in einen glitzernden Wasserfall.
Dann quietschte und schabte die Aluminiumkarosserie, der Passat wuchtete mit einem kräftigen Schwung nach vorne und wäre beinahe ins Schleudern geraten. Lena packte das Lenkrad fest mit beiden Händen und starrte in den Rückspiegel.
Ein Meer aus roten und blauen Lichtern verfolgte sie.
"Sie haben uns!", rief Grag verzweifelt. "Jetzt ist alles aus."
Der Streifenwagen holte erneut zum Angriff aus. Jetzt bekam er von der anderen Fahrspur Verstärkung und sie versuchten den Passat zu zweit einzukeilen.
"Gib Gas! Gib Gas!", schrie Grag und es klang mehr wie ein Befehl als eine Bitte.
Lena schaltete in den fünften Gang.
"Was ist?", stocherte Grag nervös und versuchte mit zittrigen Händen seine Glock nachzuladen. "Warum werden wir nicht schneller?"
"Es geht nicht! Irgendetwas klemmt das Gaspedal ab! Es lässt sich nicht mehr durchtreten!"
Sofort fuhr die schmerzliche Gewissheit durch Grags Nervenbahnen, setzte sich fest wie ein lähmendes Toxin.
"Sie haben es manipuliert. Sicher ist es verwanzt worden. Die müssen uns mit einem Peilsender aufgespürt haben."
Lena knurrte etwas Unverständliches. Dann riss sie das Steuer herum und preschte in eine enge Seitenstraße.
"Was machst du?", brüllte er fassungslos.
"Vertrau mir."
Vor ihnen bäumte sich ein Absperrgitter auf. Sichtbar unbeeindruckt rammte Lena das Hindernis aus dem Weg. Funken stoben außeinander, der vordere Stoßfänger riss ab.
"Wie weit noch?"
"Ganz ruhig, Grag. Wir haben sie abgehängt."
Tatsächlich? Grag vergewisserte sich mit einem Blick über die Schulter durch den zerstörten Fond des Wagens.
Hinter ihnen war tatsächlich niemand zu sehen. Die Sirenen waren verstummt.
Er schüttelte heftig den Kopf: "Das war zu einfach."
Lena parkte den Wagen am Hintereingang von Blackthroats Bunker. Das schwere Stahltor öffnete sich wie durch Zauberei.
"Wir werden bereits erwartet.", grollte Grag. Sein Magen zog sich zusammen. Blackthroath war nicht nur gerissen, er war eiskalt berechnend.
"Eigentlich wundert es mich nicht.", gestand Lena. "Offenbar liegt ihm mehr an den vollständigen Ergebnissen des Experiments als an irgendwelchen Gesetzen."
Und so verdarbten die Bluthunde der Hölle im grauenhaften Pfuhl der Korruption., dachte Grag bitter. Die Wahrheit bekam langsam einen Beigeschmack, eine Mischung aus Blut und Unverdautem, die sich in seinem Mund sammelten.
"Grag!", hörte er Lenas Stimme leise, ganz fern.
Gelber Schaum sprühte zwischen seinen Lippen hervor und er versank erneut ins Koma.
Die Dunkelheit empfing ihn diesmal herzlich mit Alpträumen, die keinem gesunden Verstand entspringen konnten.
_________________
Das Peter-Prinzip besagt, dass jeder so lange befördert wird, bis er inkompetent geworden ist. Ich glaube ja, Bush hat dieses Level der Inkompetenz erreicht, als er Chef des Baseballteams war.
-Robert Littell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JacksAppendix
Bettmensch


Anmeldedatum: 28.02.2007
Beiträge: 162
Wohnort: My old gold shoes
516.88 Schreiberlinge

BeitragVerfasst am: So Mai 06, 2007 3:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schwarz.
Langsam öffnete Grag wieder die Augen. Alles war sehr verschwommen. Gerade eben hatten seine Hände noch wie wild gezittert, doch nun lagen sie ganz still da. Alles war ganz still. Ganz ruhig, ganz entspannt. Sein Verstand war faul. Sein Gehirn hatte keine Lust, die reinkommenden Eindrücke zu verarbeiten. Nur sehr langsam wurde das Bild vor Grags Augen klarer.
Schon früh erkannte er, die drei Silhouetten, die auf ihn herabsahen, doch erst als das Bild wieder die gewohnte Schärfe gewonnen hatte, sah er, dass es sich um Blackthroat, Lena und Turner handelte, die ihn da vom Ende des Bettes aus, in dem er offenbar lag, ansahen.
Wie eine kleine Familie, dachte Grag. Vater, Mutter und ein dickes, sehr hässliches Kind und alle harren sie besorgt am Krankenbed aus. Von Sohn Nummer 2.
"Ah, endlich ist er wach.", sagte Blackthroat mit kalter Stimme.
Nein, nein, dachte Grag, das ist nicht richtig. Ein Vater würde das anders sagen. Besorgter und erleichterter irgendwie. Und dann fahren wir alle zu unserem bevorzugten Fastfood-Restaurant und knallen uns mit salzigem Essen, billigen Shows und amerikanischer Idylle zu. Die Perfekte Familie.
Grag war glücklich.
Ein scharfes "Grins nich' so blöd!" von Lena machte Grag klar, dass er offenbar grad ziemlich blöd grinste. Seine Gedanken kamen wieder zur Normalität zurück und er hörte auf, blöd zu grinsen.
"Scheiße, was war los?", fragte er mit belegter Stimme.
"Alles in Ordnung.", antwortete Blackthroat immer noch mit kalter Stimme, aber immerhin auch einem lächeln dabei. "Dein Körper müsste das Gift jetzt losgeworden sein." Mit noch weiter noch oben gezogenen Mundwinkeln setzte er hinzu: "Wirklich erstaunlich."
_________________
Wo die Neurosen wuchern, will ich Landschaftsgärtner sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
joharst
Der, der hinter den Reihen wandelt


Anmeldedatum: 28.02.2007
Beiträge: 190

458.48 Schreiberlinge

BeitragVerfasst am: Di Jun 05, 2007 4:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht, dass das hier einschläft Wink

"Das Gift?", schrie Grag und versuchte dabei seinen Oberkörper nach oben zu drücken, was ein stechender Kopfschmerz und die rebellierenden Muskeln allerdings verhinderten.
"Es ist nicht wirklich ein Gift.", antwortete Blackthroad und sein Blick verriet, dass er krampfhaft nach einem passenderen Begriff suchte.
"...Jedenfalls ist es keines, wie du es dir vorstellst", fügte er schließlich hinzu.
"Ihr verdammten Schweine", brüllte Grag, doch es Klang mehr wie ein hustendes Gurgeln. Dickes Blut drückte sich die Luftröhre hinauf und nahm ihm jeglichen Willen, sich weiter aufzuregen.
"An den Nebenwirkungen muss noch gearbeitet werden.", lachte Turner und erntete dafür einen tödlichen Blick seines Bosses.
Grags Verstand suchte hastig nach einem Punkt, an dem er sich festhalten konnte. Dies alles war der nackte Wahnsinn und er brauchte dringend einen Halt. Irgendetwas, das verriet, dass er nicht vollkommen durchgedreht war, dass es für dies alles eine halbwegs sinnvolle Erklärung gab.
Schließlich verfing er sich in den grünen Augen Lenas. Sie strahlten eine solche Ruhe, eine solche Überlegenheit aus, dass der wahre Kern ihrer Seele dahinter fast verborgen blieb.
Doch Grag erkannte es. Er sah es, wie man den Scheinwerfer eines Autos durch eine dichte Nebelwand hindurch erahnen konnte. Er hörte es, wie wenn man in seinem Appartment den Kopf auf den Pakettboden legte und die Nachbarn wie aus einer anderen Welt husten, lachen, streiten oder vögeln hören konnte.
Er spürte es, denn es griff förmlich nach ihm- Lena hatte Angst.
Vielleicht sogar noch schrecklichere als er.
"Warum?", flüsterte er schließlich, ohne sich aus dem tiefen Grün ihrer Augen befreien zu können.
"Warum gerade ich?"
_________________
Es gibt nur cool und uncool und wie man sich fühlt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JacksAppendix
Bettmensch


Anmeldedatum: 28.02.2007
Beiträge: 162
Wohnort: My old gold shoes
516.88 Schreiberlinge

BeitragVerfasst am: Mi Jul 11, 2007 9:49 am    Titel: Antworten mit Zitat

Lena schnaubte. "Das hat nichts mit dir zu tun, du Egomane!", rief sie mit halb erzwungenem Lachen. "Es ist reiner Zufall, kapiert?! Es hätte auch jeden anderen treffen können! Überschätzt dich nicht immer so!" Und mit hoch erhobenem Haupt, und ohne Grag noch eines Blickes zu würdigen, rauschte sie davon.
Doch Grag wusste, dass er Recht gehabt hatte. Seine Einschätzung von Lenas Zustand war korrekt und sie selbst hatte es ihm verraten. Als er ihr gerade die Frage gestellt hatte, waren ihre Gesichtszüge für den Bruchteil einer Sekunde entglitten. All die Selbstsicherheit, all der Stolz, all die Rutine waren für einen kurzen Moment dahingeschmolzen wie die Eistüte eines kleinen, weinenden Mädchens in der prallen Mittagssonne. Gleich darauf hatte sie es mit ihrem Schmierentheater überdeckt, damit niemand ihre Schwäche bemerkte. Doch Grag, der ihr Gesicht keinen Moment aus den Augen gelassen, sogar das Blinzeln unterlassen hatte, war es aufgefallen. Ja, Lena hatte Angst. Aber was war der Grund? Was oder wer? Irgendeinen ihm unbekannten Grund musste es geben.
"Na dann", begann Blackthroat wieder "Ruh dich noch ein bisschen aus. Ich muss wieder an die Arbeit." Und mit dem gleichen Lächeln wie zuvor, das mittlerweile unauslöschbar auf seinem Gesicht eingebrannt zu sein schien, und Turner im Anhang zog auch er davon.
Grag versuchte noch ein wenig zu schlafen, konnte aber seinen Albträumen auch dieses Mal nicht entkommen. So war er recht dankbar, als ihn jemand unsanft wachstieß.
Lena stand neben seinem Bett.
_________________
Wo die Neurosen wuchern, will ich Landschaftsgärtner sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Sonstiges -> freie Feder Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Designed by: vbdesigns.de